Blog

     Der Anti-Kanon – literarische Meisterwerke aus der untersten Schublade

»Die Rache des Skorpions« (Jerry Cotton, 1995)
Quelle: Bastei (1995)

Wir haben hier einen Roman aus dem Innenleben des amerikanischen Bureau Of Federal Investigation, kurz FBI. Schauplatz New York, genauer gesagt dieser gefährliche Asphaltdschungel, der Bronx genannt wird.

Jugendbanden springen von Brücken auf fahrende Güterzüge und rauben sie aus. Eisenbahnbeamte tun Schmierseife auf einen Güterzug und töten dadurch einen der Jungen. Daraufhin sprengt seine Gang eine Eisenbahnerkantine in die Luft ...

     Der Anti-Kanon – literarische Meisterwerke aus der untersten Schublade

»Ein fetter Brocken« (L. A. Morse, 1987)
Quelle: Ullstein (1987)

Ich wuchs in einem Bildungsbürgerhaushalt auf. Mein Vater war Studiendirektor und hatte nicht nur die erforderlichen zwei, sondern gleich vier Fächer studiert (Deutsch, Latein, Griechisch, Russisch). Zudem hatte er in Philosophie mit Bestnote promoviert und lernte zur Entspannung Finnisch, Türkisch und Chinesisch. Seine größte Schwäche war seine Büchersucht. Unser Haus war ein Paradies für jeden Literaturliebhaber ...

     Der Anti-Kanon – literarische Meisterwerke aus der untersten Schublade

»Rolf wird Leichtathlet« (Schneider, 1963)
Quelle: Schneider (1963)

Meine kurze Karriere als Fußballer endete an einem Regentag im Jahre 1966. Anstatt mit meinen Freunden zum Training beim SC Falke Saerbeck zu gehen, blieb ich lieber zuhause und steckte meine Nase in ein dickes Buch, das ich zur Erstkommunion bekommen hatte: Winnetou 1. Um die fünfzig weitere Karl-May-Bände sollten in den kommenden Jahren folgen, außerdem »Die schönsten Sagen des klassischen Altertums«, »Lederstrumpf«, »Moby Dick« und »Robinson Crusoe« – natürlich in für die Jugend bearbeiteten Ausgaben. Gelegentlich kamen auch Schneider-Bücher ins Haus ...

     Der Anti-Kanon – literarische Meisterwerke aus der untersten Schublade

New Hope For The Dead (Futura, 1987)
Quelle: Futura (1987)

Charles Willeford taucht recht selten auf, wenn der Kanon der Pulp- Fiction gesungen wird. Das liegt daran, dass Willeford ein Spätblüher war. Obwohl der 1919 in Little Rock, Arkansas geborene Amerikaner schon seit den späten 50ern Literaturkritiken und Noir-Romane schrieb, kam er erst vier Jahre vor seinem Tod, 1988, mit dem ersten Hoke-Moseley-Roman »Miami Blues« in seine literarische Blüte ...

     Der Anti-Kanon – literarische Meisterwerke aus der untersten Schublade

Die Räuberbande (Aufbau-Verlag, 1964)
Quelle: Aufbau-Verlag (1964)

Mein unterstes Schubladenlektüreerlebnis war irgendeine Nachkriegsliteratur, in der DDR erschienen, ich glaube, Leonhard Frank war das: »Die Räuberbande«. Auf dem Buchumschlag eine Zeichnung von einem Jungen und noch ein wenig was drum herum. Landschaft. Haus, Baum, egal.

Ich mochte die Beschreibung einer Nutte sehr, die ihren Umhang fallen lässt und überall rote Haare hat. Ich hatte dann auch sofort eine rothaarige Freundin, Ingrid mit Namen ...